Biographie



geb. 1957 in Freiburg i. Br..

Lebt in Merdingen

Autor und Dozent

Romane, Jugendromane, Kinderbücher, Hörspiele, Drehbücher und Kurzprosa

Zahlreiche Essays, Rezensionen und journalistische Arbeiten über Afrika, die arabische Welt und und ihre Musik in Zeitschriften, Online-Portalen und Zeitungen.

Prosa in Anthologien und Literaturzeitschriften.

1999 Drehbuchförderung der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg für den Spielfilm „Jobsharing".

2003 - Jobsharing wird im Rahmen der Insentiv Funding der MFG gefördert

Arbeitsstipendien des Förderkreises Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg:
1996 für den Roman „Zeitverlust“, 2002 für den Jugendroman „Anazarah“, 2012 für die Reiseberichte „Die sieben Farben der Nacht“.

Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller.

Andreas Kirchgäßner wurde 1957 in Freiburg geboren. Nach Abitur und einer Landwirtschaftslehre, einer Umschulung zum Maschinenschlosser und zahlreichen Jobs in der Stahlindustrie, als Lagerarbeiter und LKW-Fahrer unternahm er von 1991-93 eine Reise quer durch Westafrika. Seit 1994 lebt er als freischaffender Autor in Merdingen. 1998 bekam er seinen ersten Drehbuchauftrag von der Stuttgarter Filmgalerie 451. 1999 wurde seine Filmkomödie Jobsharing von der Baden-württembergischen Filmförderung (MFG) gefördert. Seit 2001 bereist er Marokko und macht Beiträge über sufische Bruderschaften für WDR, SWR, Deutschlandradio, Hessischen Rundfunk, Saarländischen Rundfunk. Seit 2004 ist er Trainer beim Drehbuchcamp der ARD-ZDF-Medienakademie (Freiburg, Frankfurt) für Scriptentwicklung. Er schreibt Romane, Jugendromane, Erstlesebücher, Hörspiele, Feature und Zeitungsessays über Afrika. Er leitet Textwerkstätten und berät Autoren dramaturgisch. 

Ausführliche Biographie

1957 - in Freiburg geboren,

1976 - Abitur in Wuppertal.

1979 - 83 Landwirtschaftliche Lehre, Führung eines landwirtschaftlichen Betriebes, später Arbeit in einer Kfz-Werkstatt, in der Stahlindustrie, einer Schreinerei. Herausgabe einer libertären Zeitschrift.

1983 - 86 Umschulung zum Maschinenschlosser, Arbeit als Formenschlosser in Wuppertal, Herausgabe gewerkschaftliche Schriften.

1986 - 91 Lagerarbeiter in Hamburg, Mitarbeit an libertärer Zeitschrift, erstes Drehbuch

1991-93 Reise in einem alten Bus von Hamburg über Nordafrika, durch die Sahara und dann quer durch Westafrika.

Seit 1994 in Merdingen. Afrikaroman Zeitverlust. Veröffentlichungen in der Reihe Fragmente (Literarische Gesellschaft Karlsruhe) und in "anderswo" (Isele). Beiträge im "Heimlichen Auge" Nr. 11.

1998 Drehbuchauftrag von der Stuttgarter Filmgalerie 451 für die Verfilmung des schwäbischen Heimatromans Rulaman.Im selben Jahr erneute Afrikareise, diesmal mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes.

Seit 1999 Afrikaessays u.a. im Berliner Tagesspiegel, Frankfurter Rundschau, Die Woche, Die TAZ, Züricher Weltwoche, Stuttgarter Nachrichten, Leipziger Volkszeitung, Zeitung zum Sonntag, Nordkurier...

1999 wurde die Filmkomödie Jobsharing von der Baden-württembergischen Filmförderung (MFG) gefördert. Dramaturgischer Berater war Thomas Lehner (SWR).

2000 - Das Afrika-Essay Der Preis des Perlhuhns in SWR2-Eckpunkt. Reportage über die Saharareisende Künstlerin S. Glauser für den SWR. Komödie Jobsharing als Mundarthörspiel auf SWR 4.

2001 -Das Kinderbuch Das alte Haus in der ArsEdition, München. Reise nach Marokko im Auftrag des SWR. Hörfunkbeiträge über die Trance-Musik der Gnawa im Deutschlandradio, Hessischen Rundfunk, Saarländischen Rundfunk, SWR.

2002 - Der Afrikaroman Zeitverlust erscheint im demand-verlag des Bodensee-Autors Peter Renz.
- Das Kinderbuch Kanini stiftet Chaos in der ArsEdition, München.
- Stipendium des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg für den Jugendroman Anazarah.
- Saharareise mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes.

2003 - Kinderbuch Fußball-Freunde, ArsEdition, München.
- Kinderbuch Donnerwetter, Wikinger ArsEdition, München.
- Jobsharing wird im Rahmen der Insentiv Funding der MFG gefördert.

2004 - 2. Auflage Fußball-Freunde.
- Dramaturgischer Trainer beim Drehbuchcamp (Freiburg und Wiesbaden).

2005 - Dramaturgischer Trainer beim Förderkreis deutscher Schriftsteller, Textwerkstätten.

2006 – Kinderbuch „Das geheime Hexenfest“ für die vierte Lesestufe, arsEdition.
- Dramaturgischer Trainer beim Drehbuchcamp und beim Förderkreis deutscher Schriftsteller in BW
- Textwerkstätten
- Reise nach Essaouira/Marokko
- Hörfunkfeature "Gnawa, der Blues Marokkos", SWR2, und "Die Erben des Sidi Bilal", Hessischer Rundfunk
- Umfangreiche Lesereisen in Baden-Württemberg und Niedersachsen.

2007 – Wendemini, Kinderbuch,
- Schreibwerkstatt an Schule, diverse Lehraufträge,
- umfangreiche Lesereisen in Baden-Württemberg und in die Schweiz,
- erneute Marokkoreise zu der Bruderschaft der Aissaoua.
- Erarbeitung des Drehbuchs „Marie-Sophie“ mit Ariane Mayer für den gleichnamigen Spielfilm.
 
2008 - Trainer beim Drehbuchcamp, div. Textwerkstätten, an der Volkshochschule Emmendingen, an der Prosa-Schreibwerkstatt in           München Planegg.
- Auftritte mit dem Münchener Musiker Thomas Gundermann in München, Merdingen, Freiburg, Bad Bellingen.
- Lesereisen in Baden-Württemberg, Nord-Hessen, Celle, Schweiz.
- Zeitungsessay „Das Haus der Schlangen“.

2009 - Trainer beim Drehbuchcamp, beim Förderkreis deutscher Schriftsteller, div. Textwerkstätten an Schulen, an der Volkshochschule Emmendingen.
- Auftritte Freiburg, München
- Lesereisen in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Thüringen, Hessen
.
-  Reisen nach Korfu, Marokko

2010 – Jugendroman Anazarah bei Horlemann
- WDR-Hörfunk: Die sieben Farben der Nacht

- Auftritte mit Gundermann in Freiburger Kammerbühne,
  Georg von Scholz-Haus Waldkirch,
  Freies Musikzentrum München.
- Lesereisen in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Saarland, Hessen.
-  Reisen nach Syrien, Marokko 

2011 – WDR-Hörfunk: Aissawa-Trance, Jazz-Racines-Haiti.
- Auftritt mit 7köpfiger Gruppe der Aissaoua aus Marrakesch, dem Musiker Thomas Gundermann und   meinen Texten beim Weltmusikfestival in Mülheim a. d. Ruhr.

2012 – Stipendium des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg
- WDR3-Hörfunk: Die marokk. Kultgruppe „Nass El Ghiwane, 
- SWR2-Hörfunk: Oumou Sangaré,

- Onlineportal der deutschen Welle
Qantara: Beiträge über die Volkstümlichen Bruderschaften in Bezug auf den arabischen Frühling.

2013 – SWR2 Hörfunk: „Wiedersehen in Essaouira“
- SWR2 Hörfunk:„Tamburi Mundi – Der Klang des Fremden“
- WDR3-Hörfunk: „N’neka – Marokko meets Nigeria“ 
- Trainer beim Drehbuchcamp in Freiburg und Frankfurt
- Trainer für "Tatort Bodensee", Medienzentrum Freiburg
- div. Textwerkstätten an Schulen
- Lesereisen Rheinland-Pfalz, Thüringen, Kanton Zürich, Ostschweiz, Luzern, Hessen, Baden-Württemberg
- Auftritt bei Tamburi Mundi mit marokk. Musikern
- Reisen Marokko, Istanbul, Italien.
- Vortrag „Die Heilungszeremonien der Gnawa“, Fachtagung Musiktherapie, Aarau.

2014 - Veröffentlichung in der Anologie "Die Zähmung der Null"
Veröffentlichung in Levure Litteraire - "Fremde", l´extrait du manuscrit "Die sieben Farben der Nacht", 
- SWR2-Hörfunk: „N’neka – Marokko meets Nigeria“
- SWR2-Hörfunk: "Das Haus des Abderrahmane Paco"
- Trainer beim Drehbuchcamp in Freiburg und Frankfurt
- Trainer für "Tatort Bodensee", Medienzentrum Freiburg
- div. Textwerkstätten an Schulen
- Lesereisen Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Kanton Zürich, Ostschweiz, Luzern, Hessen, Baden-Württemberg
- Auftritt bei Tamburi Mundi mit Musikern aus Marrakech und München
- Reisen Marokko, Engadin, Koppenhagen
- div. dramaturgische Beratungen

2015 - Veröffentlichung in Levure Litteraire - "Die sieben Farben der Nacht" 
- div. Textwerkstätten an Schulen
- Lesereisen Rheinland-Pfalz, Kanton Zürich, Luzern, Hessen, Baden-Württemberg
- Reise Marokko
- div. dramaturgische Beratungen

2016 - Jugendroman Traum-Pass bei Horlemann
- div. Textwerkstätten an Schulen
- Lesereisen Luxemburg, Saarland, Rheinland-Pfalz, Kanton Zürich, Luzern, Graubünden, Hessen, Baden-Württemberg
- div. dramaturgische Beratungen

Mitglied des Literatur Forums Südwest. VS-Mitglied seit 1996.